Neues Jahr, neue Technologien…

Digital Health, Smart Cities, 5G – Technologisch betrachtet, hält 2019 einiges bereit. Und das, obwohl das Jahr gerade erst begonnen hat. Umso besser sich schon im Vorfeld mit den angesagtesten Neuheiten der Technikbranche auseinanderzusetzen. Denn seien wir mal ehrlich, von Zeit zu Zeit wollen wir alle mal die Vorreiterposition in unserem Umfeld einnehmen.

© PR / Withings

Withings „Sleep“

Keine Frage, guter Schlaf ist purer Luxus. Das smarte Schlafanalyse-System von Withings soll nun behutsam für stressfreie und erholsame Nächte sorgen. Der aufmerksame Schlafsensor wird unter die Matratze gelegt und analysiert von dort aus die Schlafqualität, registriert nächtliche Bewegungen und zeichnet den Atemzyklus auf. Die gesammelten Daten sind anschließend per App abrufbar und dienen der kontinuierlichen Optimierung der Schlafgewohnheiten über ein kostenfreies Coaching-Programm. Auch interessant: Mittels IFTTT-Verknüpfungen (IFTTT steht für „If this then that“) lässt sich das System auch in das Smart Home integrieren. So schaltet sich unmittelbar nach dem Aufstehen z.B. automatisch das Licht oder das Radio an – und umgekehrt. Was will man mehr?

Bose Home Speaker 500

Auch wenn moderne Technologien oft kompliziert und umfangreich erscheinen, ist der Megatrend 2019 verhältnismäßig simpel: Smarte Bluetooth-Lautsprecher mit integriertem Sprachassistent sind 2019 das, was 2002 der DVD-Player und 2007 das Smartphone war. Neben Harman/Kardon oder Bang und Olufsen, rüstet auch der Audiospezialist Bose in Sachen intelligente Lautsprecher auf. Mit dem Home Speaker 500 will Bose mit nur einem einzigen Lautsprecher einen ganzen Raum beschallen: Durch zwei in entgegengesetzte Richtung angebrachte Treiber kann der Klang von den Wänden abstrahlen und füllt damit auch große Räume aus. Der Korpus aus gefrästem Aluminium verleiht dem Home Speaker 500 eine schlichte und futuristische Aufmachung – ganz nach unserem Geschmack. Und damit der Home Speaker auch so richtig smart ist, kann er mit Amazons Alexa und (ab Frühjahr 2019) Apples AirPlay2 verbunden werden. Damit bleibt uns nur zu sagen: Alexa, mach die Musik an.

© PR / Bose

© PR / Dirt Devil

Dirt Devil Spider 2.0

Saugroboter sind prinzipiell nichts Unbekanntes. Trotzdem freuen wir uns über alle Neuheiten, die uns den Haushalt etwas erleichtern. Denn warum putzen, wenn’s auch vollautomatisch geht? Der Spider 2.0 von Dirt Devil bahnt sich, einmal eingeschaltet, selbstständig den Weg durch die Wohnung und erkennt Hindernisse wie Möbel oder Treppen ganz von allein. Die kleine Haushaltshilfe ist auf kurz- und langflorige Teppichböden spezialisiert und arbeitet mit einem 3-Stufen-Reinigungsprogramm bis zu 90 Minuten am Stück. Nach getaner Arbeit reichen dem Saugroboter vier Stunden Regenerationszeit aus, um wieder einsatzfähig zu sein. Damit schmeißen auch die Herren unter uns das bisschen Haushalt mit links.

VARA von HOLY TRINITY

Mit VARA bringt HOLY TRINITY 2019 eine intelligente Smart Home Leuchte auf den Markt, die es ermöglicht, jede einzelne LED über das Smartphone zu steuern. Die einzelnen Module können zu einer Steh-, Wand-, Hänge- oder Tischleuchte verknüpft werden und bieten damit höchste Flexibilität in jedem Raum. Über die passende App lassen sich verschiedene Lichtsituationen erzeugen, speichern und bereits vorinstallierte Szenarien erneut abspielen. Darüber hinaus überwacht die App den Energieverbrauch und sorgt dafür, den Verbrauch nachhaltig zu senken. Damit ist VARA nicht nur smart und innovativ, sondern auch schonend für die Umwelt.

.

© PR / COBI.Bike

COBI.Bike

Das System COBI.Bike verbindet Smartphone und Bike miteinander und stattet damit jedes Fahrrad mit intelligenten Assistenzfunktionen aus – egal, ob E-Bike, Rennrad, City- oder Mountainbike. Dafür wird das Smartphone einfach in die Halterung am Fahrradlenker eingesetzt, über die gleichzeitig der Akku des Gerätes aufgeladen werden kann. Mit der dazugehörigen App lassen sich Informationen wie die Geschwindigkeit, das Live-Wetter oder die persönliche Leistung schnell und unkompliziert auf dem Smartphone anzeigen. Auch Routenplanung und Navigation lassen sich über gezielte Sprachanweisungen einfacher bewerkstelligen. Für maximalen Komfort kann die App direkt per Daumen-Controller am Lenker gesteuert werden. Genauso wie das Vorder- und Rücklicht, das sich über Sensoren automatisch einschaltet, wenn Sie z.B. in einen Tunnel fahren. Das Ergebnis: mehr Sicherheit, mehr Komfort und mehr Spaß beim Radfahren.

Motiv Ring

Die klassischen Fitness-Tracker in Form von Armbändern haben wir in den vergangenen Jahren wohl alle kennen und lieben gelernt. Das Unternehmen Motiv will den bestehenden Markt 2019 nun völlig auf den Kopf stellen und gestaltet die Idee des Fitness-Trackers neu – als Ring. Am Finger erfüllt der stilvolle Ring alle grundlegenden Aufgaben eines herkömmlichen Fitness- und Schlaf-Trackers, wirkt dank der subtilen Aufmachung aber weitaus schlichter und passt sich an jedes Kleidungstück an – ganz egal, was Sie tragen möchten. Nicht umsonst verspricht das Unternehmen also einen intelligenten Ring, den Sie niemals ablegen möchten. Übrigens: Auch Prinz Harry und Ehefrau Meghan Markle gehören schon zu den Fans des kompakten Smart Ring.

© Men’s Journal

Weitere Impulse zu Lifestyle

Weihnachten in Dresden

Unsere Top 3 der Dresdner Weihnachtsmärkte Obwohl der erste Advent nun schon in der Vergangenheit liegt, bleibt uns noch knapp ein Monat, um uns von der Weihachtseuphorie, die uns seit Wochen von den Medien und Einkaufsmeilen entgegen schwappt, anstecken...

Was gutes Essen und Licht verbindet

Licht ist wichtig. Das steht außer Frage. Licht bedeutet Wohlbefinden, Lebensfreude, innere und äußere Wärme. Trotzdem verschwindet die wahre Bedeutung von Licht oft in der Hektik des Alltags. Auch das bewusste Genießen gerät durch...

6 Technik Gadgets, die Sie kennen sollten

Kleine Spielereien mit großer Wirkung... Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Design und Technik in einem engen Verhältnis zueinander stehen. Überzeugt ein Gerät durch sein außergewöhnliches Design, versagt aber gleichzeitig auf technologischer Ebene,...

Newsletteranmeldung

Pin It on Pinterest

Share This

Pin It on Pinterest