Steht das höchste Gebäude Westeuropas bald in Dänemark?

Die Dänen wollen hoch hinaus. Im wahrsten Sinne. Ein 7000-Einwohner-Dorf im dänischen Jütland könnte bald das höchste Gebäude Westeuropas bekommen. Der Bekleidungskonzern Bestseller plant dort ein 320 Meter hohes Haus mitten in der Heide. Ein Haus, das bis zu den Wolken ragt, heißt es im Entwurf. Innovation oder Größenwahn? 

Der Kampf um das höchste Gebäude

Weltweit erfreuen sich Türme und Hochhäuser als Wahrzeichen und Attraktionen reger Beliebtheit – bei Touristen und Einheimischen. Kein Wunder, dass sich die Welt seit jeher in einem ständigen Wettkampf um das höchste Gebäude der Welt befindet. Während lange Zeit der 157,38 Meter hohe Kölner Dom den Titel trug, führt seit über zehn Jahren der Burj Khalifa in Dubai mit 828 Metern die Liste der höchsten Gebäude an. Aber auch das könnte bald Geschichte sein. Der Jeddah Tower im saudi-arabischen Dschidda soll das erste Haus werden, das höher als einen Kilometer ist. Dem Größenwahn der internationalen Architekten scheinen nun auch die Dänen zum Opfer gefallen zu sein.

Auch wenn der Expansionskurs mit einem 320-Meter-Gebäude vergleichbar bescheiden erscheint, soll im dänischen Brande tatsächlich das höchste Haus Westeuropas entstehen. Höher als der Eiffelturm in Paris. Höher als der Fernsehturm in Berlin. Höher als der Londoner Wolkenkratzer „The Shard“, der mit 310 Höhenmetern bislang als das höchste europäische Gebäude außerhalb Russlands galt.

Dem Größenwahn der internationalen Architekten scheinen nun auch die Dänen zum Opfer gefallen zu sein. ❝

Expansionskurs in Dänemark

Knapp eineinhalb Jahre nachdem der Bestseller die Pläne für den Wolkenkratzer veröffentlicht hatte, gab der Gemeinderat im Frühjahr 2019 grünes Licht. Die ersten Weichen für das Projekt sind damit gestellt. Aber wer steckt eigentlich hinter dem gewagten Konzept? Bestseller ist das größte dänische Bekleidungsunternehmen, zu dem unter anderem auch Vera Moda oder ONLY gehören. Geschäftsführer Anders Holch Povlsen ist so etwas wie der dänische Jeff Bezos. Das Vermögen des Textilunternehmers umfasst laut „Forbes“ knapp sechs Milliarden Dollar. Der Entwurf stammt aus der Feder der dänischen Stararchitektin Dorte Mandrup. Klingt also vielversprechend. Das scheinen auch die Bewohner von Brande so zu sehen. Denn entgegen der Erwartungen gab es im Dorf offenbar kaum Widerstand gegen das Projekt. 

Auch in Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks, ruft der Plan in erster Linie Bewunderung hervor. Peter Thule Kristensen, der Dekan der Fakultät für Architektur und Kultur an der Kopenhagener Kunsthochschule, sprach gegenüber der dänischen Zeitung Politiken von einem radikalen Projekt, das für eine innovative und zukunftsorientierte Denkweise stehe.

Innovativ ist der Entwurf allemal. Neben dem Hochhaus sollen noch vier weitere Türme von 75 und 40 Metern Höhe gebaut werden, in denen Büros, Wohnungen, ein Hotel, ein Einkaufszentrum entstehen. Damit würde Brande nicht nur das höchste Haus Westeuropas, sondern gleich einen ganz neuen 120.000 Quadratmeter großen Stadtteil bekommen. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist noch offen. Der Projektmanager Anders Krogh ruft bislang zu Geduld auf. Bis zum Baubeginn könnten unter Umständen noch Jahre vergehen, heißt es. Wir also sind gespannt, wie lang der dänische Höhenflug noch anhält.

© Header und Beitragsbild: Bestseller

Weitere Impulse zu Architektur

Häuser ohne Fassade

Häuser ohne Fassade

Sieht so die Architektur der Zukunft aus?   Jahrelang konnten wir dabei zusehen, wie große Möbelhersteller und Einzelhandelsketten ihre Geschäfte zunehmend auf die neue Mobilität der Konsumenten abstimmten. Nahe der Autobahn, in Industrieparks oder an den...

Fact Friday: Das Eden Project

Fact Friday: Das Eden Project

Wer hätte gedacht, dass der Garten Eden nur ein paar wenige Augenblicke entfernt liegt: Im britischen Cornwall steht das weltweit größte Gewächshaus - das Eden Project.   Das größte Gewächshaus der Welt Von einer klassischen Gartenanlage ist das grüne Kleinod...

Fact Friday: Chemnitz – Eine Stadt der Moderne

Fact Friday: Chemnitz – Eine Stadt der Moderne

Chemnitz als die neue Kulturhauptstadt Europas? Eine Stadt, die polarisiert: Das ist Chemnitz in jedem Fall. Aber hat Chemnitz auch das Potenzial zur europäischenKulturhauptstadt? Im Dezember 2019 schafften es fünf deutsche Städte in die Endrunde für den...

Newsletteranmeldung

 

Pin It on Pinterest

Share This