UNESCO feiert weltweiten „Day of Light“

Zum zweiten Mal veranstaltet die UNESCO den internationalen Tag des Lichts, um die universelle Bedeutung für alle Bereiche des Lebens zu unterstreichen. Am 16. Mai 2019 gibt es weltweite Aktionen, Veranstaltungen und Events zu einem Thema, das uns alle etwas angeht: Die Förderung der Ausbildungsbedingungen in der Lichtwissenschaft – insbesondere in Entwicklungsländern. Wir haben aus dem Fact Friday kurzerhand einen Fact Thursday gemacht und erklären, was uns am 2. International Day of Light erwartet.

Der 16. Mai als Aktionstag zum Brückenbau

Der internationale Tag des Lichts wird seit 2018 von der UNESCO veranstaltet, um die Relevanz von Licht für die Wissenschaft, Kunst und Kultur, die Bildung und nachhaltige Entwicklung zu unterstreichen. Das Ziel der UNESCO ist es dabei, den internationalen Brückenbau zwischen Wissenschaft, Kultur, Entscheidungsträgern, Branchenführern und der Öffentlichkeit zu fördern. 2018 fanden dazu weltweit über 640 Veranstaltungen in mehr als 80 Ländern statt. Und warum der 16. Mai? Mit der Wahl des Datums erinnert die UNESCO auf den Jahrestag der ersten erfolgreichen Inbetriebnahme des Lasers im Jahr 1960 durch den Physiker und Ingenieur Theodore Maiman. Der Laser sei ein perfektes Beispiel dafür, wie eine wissenschaftliche Entdeckung der Gesellschaft in verschiedenen Bereichen revolutionäre Vorteile bringen kann, heißt es auf der offiziellen Webseite1.

❞ Der Internationale Tag des Lichts ist eine Initiative, die eine Wertschätzung des Lichts und seiner Rolle in der Wissenschaft, Kultur und Kunst, Bildung und nachhaltigen Entwicklung, aber auch in der Medizin, Kommunikation und Energie darstellt. ❝

– UNESCO 2

Sonderthema: Ausbildung in der Lichtwissenschaft

Mit dem Aktionstag 2019 will die UNESCO zusätzlich auf die Förderung der Ausbildung in Wissenschaft und Technik, insbesondere in der Lichtwissenschaft, aufmerksam machen. Dabei stehen besonders die Förderung der wissenschaftlichen Aktivitäten junger Menschen, des Gleichgewichtes zwischen den Geschlechtern und der Entwicklung- und Schwellenländer im Fokus. Im italienischen Triest findet dazu die Konferenz „Illuminating Education“, die sich mit der Bedeutung von Licht als Hebel für die nachhaltige Entwicklung und den Bereichen Bildung, Unternehmertum und Karriereentwicklung für junge Forscher auseinandersetzt.

Welches Potenzial hat Licht in der Zukunft?

Am 15. und 16. Mai veranstaltet die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG) die große Zukunftskonferenz Licht 2019. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Rolle Licht in der Gesellschaft von morgen und übermorgen spielen kann. Die Konferenz soll eine Diskussionsplattform bieten, um den Austausch und die Entwicklung innovativer Ideen aus der Architektur, Psychologie, Umwelt, Lichttechnik und Philosophie zu fördern. Dabei spielen auch aktuelle Themen wie Urbanisierung, Digitalisierung und Konnektivität eine entscheidende Rollen.

Weitere Impulse zu Licht und Schatten

Fact Friday: Die Geschichte der Glühlampe

Und Edison sprach: Es werde Licht Seit fast 140 Jahren schrauben wir Glühbirnen in unsere Leuchten  – und sorgen damit überall auf der Welt für Helligkeit. Obwohl die elektrische Glühlampe damit fest in unsere alltäglichen Gewohnheiten eingebunden ist,...

Newsletteranmeldung

Pin It on Pinterest

Share This

Pin It on Pinterest